Aktenvernichtung Brandenburg an der Havel
Aktenvernichtung Brandenburg an der Havel
Aktenvernichtung Brandenburg an der Havel

Aktenvernichtung Brandenburg an der Havel

Angebotspreis€75,90 EUR (Netto: €63,78) 

Brutto inkl. gültiger MwSt.

Hinweis: Preis pro Behälter. Enthaltene Leistung: An- und Abfahrt, Vernichtung der Akten, Vernichtungsprotokoll auf Rechnung und Stellzeit bis zu 4 Wochen.

Bei einer Sofortbefüllung wartet der Fahrer bis zu 20 min vor Ort und nimmt den vollen Behälter direkt wieder mit.

Wählen Sie Ihre Tonnengröße

Größe:240 Liter
Tonnenstellung:einmalig
Stelldauer bzw. Leerungsrhythmus:Sofortbefüllung
Anzahl:

Hilfe

FAQs
Besuche unsere FAQ-Seite, um Antworten auf häufig gestellte Fragen zu finden.

Servicezeiten
Wir sind von Montag bis Freitag (7:00-17:00 Uhr) unter der Telefonnummer 

(0800) 000 88 91 oder per E-Mail 

info@sero-aktenvernichtung.de erreichbar.

Kontaktformular
Möchten Sie sich mit unseren Teams in Verbindung setzen? Besuchen Sie unsere Kontaktseite, um uns eine Nachricht zu senden.

Angebot

Nutzen Sie unser Angebotsformular für ein unverbindliches Angebot zur Aktenvernichtung.

In Brandenburg an der Havel fallen – wie überall sonst – große Mengen an vertraulichen Dokumenten an. Sowohl Privatpersonen, öffentliche Einrichtungen als auch Unternehmen haben ein großes Interesse daran, dass das Datengeheimnis geschützt bleibt. Wir bieten daher die professionelle Aktenvernichtung in Brandenburg an der Havel an. Durch das zertifizierte Verfahren stellen wir sicher, dass die Informationen auf Akten und Datenträger zu jeder Zeit sicher sind. 

In Brandenburg an der Havel bieten wir Ihnen auch eine mobile Aktenvernichtung vor Ort an.

Benötigen Sie die Aktenvernichtung doch in einer anderen Region, nutzen Sie unsere PLZ-Suche, wählen aus unserer Städteübersicht oder bestellen direkt für Brandenburg.

Wir bieten die Aktenvernichtung auf Rechnung an. Das bedeutet für Sie kein Risiko. Sie bezahlen erst nach erfolgreicher Abholung und Vernichtung Ihrer Akten.

Hinweis zur Lieferung und Nutzung:

Bitte achten Sie, dass unsere Behälter ebenerdig gestellt werden können. Ein Transport von zweirädrigen Behältern über Treppen ist im Ausnahmefall möglich. Unsere Kunden haften jedoch für Beschädigungen am Behälter. 

Die Behälter dürfen nicht im Freien stehen. Das betrifft neben Datenschutzaspekten (mögliche Zugriffe durch Dritte) auch praktische Gründe, wie. z.B. Beeinträchtigungen der Vernichtung der Akten durch Feuchtigkeit.

Hinweis zur Stellzeit und Miete:

Einmalige Bestellung

Bei einmaligen Bestellungen können Sie zwischen einer Stellung von 1 bis 3 Wochen oder der Sofortbefüllung wählen. Bei der Sofortbefüllung haben Sie 15-20 Minuten Zeit den Behälter zu füllen und der Fahrer nimmt diesen direkt wieder mit. Alternativ bleibt der Behälter zur Aktenvernichtung ab Liefertag 1 bis 3 Wochen bei Ihnen und wird dann wieder abgeholt. In beiden Fällen entstehen keine Mietkosten. Sollten Sie den Behälter länger benötigen, bieten wir Ihnen eine Dauergestellung an.

Dauergestellung

Für Dauergestellungen mit einem festen und regelmäßigen Leerungsrhythmus von bis zu 4 Wochen, entstehen ebenfalls keine Mietkosten. Lediglich bei langfristigen Gestellungen mit einer Leerung „Auf Abruf“ oder Leerungen mit einem Rhythmus ab 6 Wochen berechnen wir die unten aufgeführten Mietkosten. Dies gilt auch für einmalige Bestellungen mit einer Standzeit von mehr als 4 Wochen. 

Informationen zur Aktenvernichtung in Brandenburg an der Havel
Tonnengrößen

240 Liter
416 Liter 

Leerungsrhythmus Einmalig
Auf Abruf
wöchentlich
alle 2 Wochen
alle 4 Wochen
alle 8 Wochen
alle 3 Monate
Lieferzeit Terminvereinbarung
Vertragslaufzeit keine
Tonnenmiete Folgende Tonnenmiete fällt ggf. an:
  • Sofortbefüllung/Einmalleistung –> keine
  • Dauergestellung (Leerungsrhythmus < 4 Wochen)  –> keine
  • Dauergestellung (Leerungsrhythmus ab 6 Wochen oder Auf Abruf) 
    • 9,90 € für 240 Liter-Behälter,
    • 12,90 € für 416 Liter-Behälter pro Tonne und angefangenen Monat
Transportkosten keine
Datenschutztonne

Sicher und Robust

UNSERE DATENSCHUTZTONNEN

In Brandenburg an der Havel bieten wir Ihnen 2 verschiedene Varianten von Sicherheitsbehältern zur Aktenvernichtung an. Diese Behälter bestehen aus robustem Metall und sind verschließbar, um Ihre Akten vor unbefugtem Zugriff zu schützen. Wir beraten Sie gerne persönlich, um herauszufinden, welcher Behälter am besten zu Ihren Bedürfnissen passt.

VERTRAG

Wählen Sie die Lösung, die am besten zu Ihnen passt. In Brandenburg an der Havel bieten wir Ihnen sowohl einmalige als auch dauerhafte Aktenvernichtung an, die Sie jederzeit individuell anpassen können. Bei einmaligen Aufträgen haben Sie die Möglichkeit, die Behälter sofort zu befüllen oder sie bis zu 3 Wochen kostenfrei bei sich stehen zu lassen. Bei einer dauerhaften Aktenvernichtung können Sie einen festen Tauschrhythmus oder einen Tausch auf Abruf wählen. Unsere Pauschalpreise bieten maximale Preistransparenz, ohne versteckte Kosten und ohne Vertragsbindung. Bei einer Stellzeit von bis zu 4 Wochen fallen keine Mieten an. Erst wenn zwischen der Lieferung und einem Tausch mehr als 4 Wochen Stellzeit liegen, entstehen Mietkosten.

kartenlesegaeret-hände

BEZAHLUNG

In Brandenburg an der Havel stellen wir Ihnen eine Rechnung erst dann aus, wenn die vereinbarte Leistung erbracht wurde. Die Rechnung wird Ihnen per E-Mail zugesandt und enthält einen Nachweis, dass die Vernichtung Ihrer Akten gemäß der gültigen DIN 66399 erfolgt ist und somit den Anforderungen der DSGVO entspricht.

Datenschutztonne

WAS GEHÖRT IN DEN BEHÄLTER FÜR DIE AKTENVERNICHTUNG?

In den Behältern zur Aktenvernichtung können grundsätzlich alle Akten und Aktenordner aus Pappe und Papier entsorgt werden. Die Metallbügel und Büroklammern können dabei an den Akten befestigt bleiben. Es ist jedoch wichtig, Klarsichtfolien und Kunststoffe möglichst auszusortieren, da sie im Vernichtungsprozess die Anlagen verkleben und beschädigen können. Weitere Datenträger wie Festplatten, USB-Sticks oder CDs dürfen nicht mit entsorgt werden. Diese müssen separat gesammelt und gesondert geschreddert und entsorgt werden.

Sichere Aktenvernichtung LKW

SICHERE AKTENVERNICHTUNG in Brandenburg an der Havel

In Brandenburg an der Havel bieten wir Ihnen eine sichere Aktenvernichtung und legen großen Wert auf den Schutz Ihrer Daten. Sowohl wir als auch unsere Logistikpartner sind zertifizierte Entsorgungsunternehmen und unsere Mitarbeiter sind entsprechend geschult. Dadurch stellen wir sicher, dass der gesamte Prozess von Transport bis zur Vernichtungsanlage protokolliert und sicher durchgeführt wird. In unseren Anlagen werden auch ganze Ordner geschreddert, um sicherzustellen, dass keine Einsicht in Ihre Akten möglich ist. Eventuelle Metallteile der Ordner werden später in der Sortieranlage aussortiert. Direkt nach dem Schreddern werden die Papierreste in großen Mengen verwirbelt, um eine Wiederherstellung nahezu unmöglich zu machen. Anschließend werden die Schnipsel zu großen Ballen gepresst und dem Papierrecycling zugeführt. Aus diesen Ballen entstehen dann Produkte wie Eierkartons, Recyclingprodukte oder Hygienepapier.

Akten im Regal - So lange müssen Akten aufbewahrt werden

DIN 66399

DIN 66399

Unsere Arbeitsabläufe sind gemäß den Richtlinien der DIN 66399 ausgerichtet. Diese Norm legt die sichere Vernichtung von Akten und Datenträgern fest und umfasst alles von der Definition der Begriffe bis hin zu Anforderungen an technische Anlagen und Prozesse. Seit der Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die das Bundesdatenschutzgesetz abgelöst hat, ist die DIN 66399 der maßgebliche Standard für die Gewährleistung der Datensicherheit. Durch die Einhaltung dieser Vorgaben können entsprechende Zertifikate erlangt werden. Die Norm definiert Schutzklassen für verschiedene Arten von Daten und unterteilt Datenträger in verschiedene Kategorien. Für jede Kombination aus Schutzklasse und Datenträger werden spezifische Sicherheitsstufen festgelegt, die die Anforderungen an die Zerkleinerung der Akten oder Datenträger definieren.

Hinweis: Die Vernichtung erfolgt gem. Art. 28 EU-DSGVO, Schutzklasse 2 Sicherheitsstufe P-3.

Wichtiger Hinweis zum § 203 StGB:
Bestimmte Berufsgruppen wie Ärzte, Anwälte und Versicherungen unterliegen der Schweigepflicht und sind nach § 203 StGB verpflichtet, ein fremdes Geheimnis, das ihnen im Rahmen ihrer Berufsausübung anvertraut oder sonst bekannt geworden ist, nicht unbefugt gegenüber Dritten zu offenbaren. Das gilt auch im Rahmen der Aktenvernichtung. Unser Personal ist entsprechend geschult und zur Geheimhaltung verpflichtet.

Schutzklassen

Die Norm definiert drei Schutzklassen. Diese sind anhand der potenziellen Auswirkungen bei unerwünschter Offenlegung charakterisiert.

Schutzklasse 1 (normaler Schutzbedarf) – interne Daten, deren Offenlegung milde Auswirkungen hätte

Schutzklasse 2 (hoher Schutzbedarf) – vertrauliche Daten, eine Offenlegung könnte Betroffenen schaden

Schutzklasse 3 (sehr hoher Schutzbedarf) – geheime Daten, Veröffentlichung birgt Gefahren für Leib und Leben

ARTEN VON DATENTRÄGERN

Zur genauen Kategorisierung von Datenträgern sind verschiedene Typen festgelegt. Die Anforderungen der Sicherheitsstufen variieren dabei je nach Datenträgertyp leicht. Die Kombination aus dem Kürzel für den Typ und der Sicherheitsstufe lässt auf einen Blick erkennen, wie die Dokumente zu handhaben sind: P-3 steht dabei für Papierakten mit Sicherheitsstufe 3.

Alle Datenträgertypen nach DIN 66399 in der Übersicht:

KÜRZEL DEFINITION BEISPIELE
P Darstellung der Informationen in Originalgröße Druckerzeugnisse
F Verkleinerte Darstellung der Informationen Mikrofilm, Filmbänder
O Speicherung der Informationen auf optischen Datenträgern CD, DVD, Blu-Ray
T Speicherung auf magnetischen Datenträgern Disketten, Magnetbänder
H Speicherung auf magnetischen Festplatten herkömmliche Festplatten
E Speicherung auf elektronischen Datenträgern Flash-Drives, SSD-Festplatten

FRAGEN ZUR AKTENVERNICHTUNG IN Brandenburg

Bitte beachten Sie, dass die Aufbewahrungsfristen für Dokumente je nach Art und Verwendungszweck unterschiedlich sein können. Es gibt gesetzliche Vorgaben, die unbedingt eingehalten werden müssen. Für Privatpersonen und private Haushalte beträgt die übliche Aufbewahrungsfrist in der Regel 2 Jahre. Gewerbetreibende, Unternehmen und gewerbliche Dokumente unterliegen oft längeren Fristen von etwa 10 Jahren. Es gibt jedoch Ausnahmen und Sonderregelungen, daher empfehlen wir Ihnen, sich mit einem Steuerberater oder Fachexperten in Verbindung zu setzen, um sicherzustellen, dass keine Dokumente versehentlich zu früh vernichtet werden. Jeder Fall ist individuell und erfordert eine genaue Prüfung der rechtlichen Anforderungen.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Aufbewahrungsfristen für Dokumente je nach Art und Verwendungszweck variieren können. Es gibt gesetzliche Vorgaben, die eingehalten werden müssen. Für private Haushalte gilt in der Regel eine Aufbewahrungsfrist von 2 Jahren ab dem Erstellungsdatum eines Dokuments. Das bedeutet, dass beispielsweise Ende 2023 Dokumente aus dem Jahr 2021 vernichtet werden können. Bei Unternehmen oder gewerblichen Dokumenten gelten oft längere Fristen, wie zum Beispiel 10 Jahre. Es gibt jedoch Ausnahmen, wie beispielsweise Titel oder Gerichtsurteile, die längere Aufbewahrungsfristen haben können. Wenn Sie unsicher sind, empfehle ich Ihnen, Ihren Steuerberater zu kontaktieren. Er kann Ihnen genaue Auskunft über die Aufbewahrungsfristen für Ihre spezifischen Dokumente geben.

Nutzen Sie unsere PLZ-Suche! Sie werden sehen, dass wir Ihnen fast in ganz Deutschland ein Angebot unterbreiten können.

Sie haben Fragen?

Bei Fragen zu unseren Leistungen nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf! So erreichen Sie unsere Ansprechpartner:

SICHERE BEHÄLTER

Sichere Datenschutztonnen in unterschiedlichen Größen.